Datenschutzbeauftragter

Wenn ein Unternehmen mindestens zehn Mitarbeiter beschäftigt, die regelmäßig personenbezogenen Daten verarbeiten, muss ein Datenschutzbeauftragter benannt werden – dies kann wahlweise extern oder intern erfolgen.

Der Datenschutzbeauftragte nimmt eine wichtige Rolle im Unternehmen ein. Wichtige Merkmale des DSB sind:


Er ist direkt der Geschäftsleitung unterstellt und nur ihr gegenüber berichtspflichtig. Allein deshalb kann ein GF nicht gleichzeitig DSB sein.


Er ist weisungsfrei in der Ausübung seiner Fachkunde auf dem Gebiet des Datenschutzes.


Er besitzt keine Entscheidungsbefugnisse! Er ist unabhängiger Berater der GF, Entscheidungen zur Gewährleistung des Datenschutzes trifft allein die GF.


Die Bestellung kann intern und extern erfolgen.